Fenster

[FIX] Windows Host-Prozess Rundll32 bei hoher CPU-Auslastung

BOOSTER & OPTIMIZER FÜR WINDOWS 10 ANLEITUNG ZUR OPTIMIERUNG
Das Windows-Betriebssystem besteht aus einer Million Komponenten, darunter Apps, Prozesse, Treiber und so viel mehr, als man auf den ersten Blick sieht. Selbst wenn Ihr System im Leerlauf ist, laufen im Hintergrund Tausende von Prozessen, die Sie vielleicht gar nicht bemerken. Gibt es nicht auch Zeiten, in denen Ihr System scheinbar langsam arbeitet, selbst wenn Sie keine aktiven Anwendungen verwenden?

Sobald die Leistung unseres Geräts nachlässt, sehen wir als Erstes im Windows Task-Manager nach. Richtig? Der Windows Task-Manager listet alle Anwendungen und Prozesse, die im Hintergrund laufen, zusammen mit ihrer CPU- bzw. Festplattennutzung auf und gibt an, wie viele Systemressourcen sie im Moment beanspruchen. Und sobald wir die Anwendung oder den Prozess (auch bekannt als Übeltäter) ausfindig gemacht haben, der die maximale CPU-Auslastung verbraucht hat, beenden wir diesen Prozess sofort. Ist Ihnen der Windows-Host-Prozess Rundll32 schon einmal im Task-Manager-Fenster begegnet?

Lesen Sie auch: Was ist Conhost.Exe und warum läuft es in meinem Task-Manager

Windows-Host-Prozess Rundll32

Bildquelle: Super User
Nun, Rundll32 ist ein lästiger Prozess, der die CPU-Nutzung auffrisst und die Leistung Ihres Geräts verlangsamt. Um sicherzustellen, dass die Leistung Ihres Geräts nicht durch diesen Prozess beeinträchtigt wird, haben wir ein paar Umgehungsmöglichkeiten, die Sie anwenden können.

Doch bevor wir fortfahren, wollen wir ein wenig über den Rundll32-Hostprozess und seine Ursachen erfahren.

Lesen Sie auch: Wie man den Host-Prozess für die Einstellungssynchronisation in Windows 10 repariert

Was ist der Rundll32-Windows-Host-Prozess? Ist es sicher, ihn zu löschen?
Liste der Inhalte

#1 Starten Sie den Taskplaner
#2 Deaktivieren Sie Telemetriedienste
#Nr. 3 Scannen Sie Ihr Gerät auf Viren- oder Malware-Spuren
Schlussfolgerung
Der Windows-Hostprozess Rundll32 ist kein Virus, Sie können also erst einmal aufatmen. Dieser spezielle Host-Prozess wird im Windows-Betriebssystem ausgelöst, wenn Ihr System einige Aufgaben plant oder wenn Ihr Gerät mit einer Art von Malware oder Virus infiziert ist. Die Rundll32-Datei befindet sich normalerweise im Ordner C:/Windows zusammen mit anderen Installationsdaten und -dateien.

Rundll32 Windows-Host-Prozess

Um sicherzustellen, dass der Rundll32-Hostprozess Ihre CPU nicht auslastet, können Sie einige Hacks zur Fehlerbehebung ausprobieren.

#1 Starten Sie den Taskplaner
Starten Sie das Suchfeld im Startmenü, geben Sie „Systemsteuerung“ ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Starten Sie den Taskplaner

Wählen Sie in der Systemsteuerung „System und Sicherheit“ und tippen Sie dann auf die Option „Verwaltung“.

System und Sicherheit

Auf dem Bildschirm öffnet sich ein Datei-Explorer-Fenster, tippen Sie auf die Option „Taskplaner“ in der Liste.

Aufgabenplaner

Navigieren Sie im Fenster „Taskplaner“ zum folgenden Speicherort:

Bibliothek des Aufgabenplaners\Microsoft\Windows\Verbesserung der Kundenerfahrung

Tippen Sie an dieser Stelle auf die Option „Consolidator“, die sich auf der rechten Seite des Fensters befindet. Durch Doppeltippen auf „Consolidator“ werden dessen „Eigenschaften“ geöffnet.

Bibliothek des Aufgabenplaners

Wechseln Sie zur Registerkarte „Auslöser“. Wählen Sie die Option „Einmaliger Auslöser“ aus der Liste aus und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Bearbeiten“.

Wechseln Sie zur Registerkarte „Auslöser“.

Suchen Sie den Abschnitt „Erweiterte Einstellungen“ und vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen „Aktiviert“ deaktiviert oder nicht angekreuzt ist. Tippen Sie auf „OK“, um die letzten Änderungen zu speichern.

Aufgabenplanerbibliothek

Kehren Sie nun zur vorherigen Ebene zurück, dem Fenster „Aufgabenplaner“, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Option „Konsolidierer“ und wählen Sie „Deaktivieren“.

Standard